Willkommen in der Cannabis-Akademie.

Ihre Schulung zur „VCA zertifizierten Cannabis-Apotheke“.

Nächster Termin: 19.09.2024

JETZT ANMELDEN!

Die Schulungsinhalte

Für eine einheitliche, hochwertige Kompetenz in der Apotheke rund um das Thema Cannabis, etabliert der VCA eine eigene Ausbildung in der VCA-Akademie zur „VCA zertifizierten Cannabis-Apotheke“.

Diese Ausbildung wird mit einem Qualitätssiegel, dem „VCA-Gütesiegel“ ausgezeichnet, das an die teilnehmende Apotheke und Person geknüpft ist.

Die Inhalte der eintägigen Schulung umfassen:

  • Allgemeines und Grundlagen
  • Rund um Blüte und Extrakt
  • Cannabisarzneimittel in der Rezeptur
  • Bürokratische Anforderungen
  • Marketing und Vertrieb
  • Schriftliche Abschlussprüfung

09.00 Uhr Begrüßung, Vorstellung
Dr. Christiane Neubaur (VCA)
Florian Heimann (Apotheke LUX 99)

09.30 Uhr Allgemeines und Grundlagen (Markus Hanl)

  • Botanische Grundlagen
  • Das Endocannabinoidsystem, Pharmakologie
  • Produktübersicht
  • medizinische Einsatzgebiete

10.45 Uhr Pause

11.00 Uhr Rund um Blüte und Extrakt (Mai Nguyen, Michael Rabbe)

  • Kultivare, Genetik „Sativa, Indica“
  • Entourage-Effekt
  • Pharmakokinetik
  • Anwendung von Cannabisblüten und -extrakten, UAW
  • Demogeräte Verdampfer

13.00 Uhr Mittagspause

13.45 Uhr Cannabisarzneimitteln in der Rezeptur (Dr. Thorsten Tuschy)

  • Logistik
  • Identitätsprüfung
  • Herstellung, Defektur, Plausibilität
  • Vernichtung

15.00 Uhr Bürokratische Anforderungen (Florian Heimann)

  • Genehmigungsvorbehalt, Kostenübernahmeantrag
  • Korrektes Ausstellen von Rezepten
  • Abrechnung, Retaxation
  • QM-Handbuch

16.00 Uhr Pause

16.15 Uhr Marketing und Vertrieb (Oliver Dienst, Markus Fischer)

17.15 Uhr Pause

17.30 Uhr Lernerfolgskontrolle

18.00 Uhr Verabschiedung

Die Ausbildung zur VCA zertifizierten Cannabis-Apotheke.

Termine 2024:

> 19.09.2024 – Anmelden> 28.11.2024 – Anmelden

Ort:
Apotheke LUX 99
An der Hasenkaule 10
50354 Hürth

Teilnehmerzahl:
Max. 20 Teilnehmer

Kosten:
790 €* pro Seminar und Person
390 €* für Mitglieder

* zzgl. der gesetzlichen MwSt.

JETZT MITGLIED WERDEN

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz
für den 19.09.2024

Melden Sie sich unkompliziert online zur Schulung an. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung per Mail von uns.
Die Teilnahme am Seminar bezahlen Sie anschließend bequem per Rechnung.

Falls Sie eine etwas weitere Anreise haben und die Schulung mit einer Übernachtung kombinieren möchten, empfehlen wir Ihnen das K-Apart Hotel fußläufig (knapp 200m) zum Schulungsort.

Unsere Referenten

Dr. Thorsten Tuschy
Dr. Thorsten Tuschy

Dr. Thorsten Tuschy wurde 2013 als Apotheker approbiert und promovierte 2016 am Institut für Pharmakologie der Uniklinik Köln. Seit Anfang 2020 arbeitet er in der Cannabis-Abteilung der Apotheke LUX 99 in Hürth und zeichnet sich dort unter anderem für die medizinisch-wissenschaftliche Abteilung und für die Themen Fortbildung und Schulung verantwortlich.

Mai Nguyen
Mai Nguyen

Mai Nguyen hat in Bonn Pharmazie studiert und ist seit 2021 als Apothekerin speziell im Bereich Medizinalcannabis in der Apotheke LUX 99 in Hürth tätig. Sie befasst sich täglich mit der individuellen Beratung von Patient:innen und Ärzt:innen und ist Ansprechpartnerin für jegliche Fragen rund um medizinische Verdampfer für die Cannabinoid-Therapie.“


Markus Hanl

Markus Hanl

Markus Hanl war von 2006 bis 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Pharmazeutischen Chemie an der Universität Bonn. Seit 2015 ist er als Apotheker in der Apotheke LUX 99 auf die Betreuung von Cannabis-Patient:innen spezialisiert. Neben seiner Haupttätigkeit ist er Referent und Berater für verschiedene Cannabis-Unternehmen und arbeitet seit 2007 als Vertretungsapotheker im Raum NRW.

Michael Rabbe
Michael Rabbe

Michael Rabbe studierte Pharmazie an der FAU Erlangen/Nürnberg und arbeitete als Apotheker in verschiedenen öffentlichen Apotheken. Vor 6 Jahren begann er mit der pharmazeutischen Betreuung in der Cannabistherapie, seit etwa 3 Jahren ist er hauptsächlich Ansprechpartner für Patient*innen und Fachkreise rund um das Thema Medizinalcannabis in der Apotheke LUX 99.

Florian Heimann
Florian Heimann

Florian Heimann hat in Bonn Pharmazie studiert und leitet seit 2010 die Apotheke LUX 99, die seit 2014 auf die Versorgung mit Cannabinoid-basierten Arzneimittel spezialisiert ist. Er war 2019 Gründungsmitglied des „VCA – Verband der Cannabis versorgenden Apotheken e.V.“ und ist Mitglied der „Expertenfachgruppe Medizinischer Cannabis der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, DPhG“.

Oliver Dienst
Oliver Dienst

Oliver Dienst ist seit 2006 selbstständiger Apotheker und seit 2008 Geschäftsführer der MAXMO GmbH mit 24 Apotheken-Standorten. In der MAXMO Apotheke medicentrum Dahlener Straße in Rheydt bietet er seit 2023 eine Cannabis-Sprechstunde für Patient:innen und Ärzt:innen an. Ebenfalls seit 2023 ist er Vorstandsvorsitzender des „VCA – Verband der Cannabis versorgenden Apotheken e.V.“

Wir sind der VCA.
Unabhängig. Engagiert. Verlässlich.

Der Verband der Cannabis versorgenden Apotheken e.V. (VCA) ist ein unabhängiger Verein, dessen Ziel zum einen die politische Einflussnahme ist und zum anderen die Kompetenzausbildung der Cannabis versorgenden Apotheke.

Unser oberstes Ziel ist die sichere und zuverlässige Versorgung von GKV- und PKV-Patienten mit den in den Apotheken hergestellten Cannabisarzneimitteln in Form von Blüten, Extrakten in standardisierter Qualität sowie individuellen Zubereitungen mit den Wirkstoffen Dronabinol (THC) und Cannabidiol (CBD).

Wir setzen uns dafür ein, dass der Zugang zu einer verlässlichen, medizinischen und pharmazeutischen Versorgung mit patientenindividuellen Cannabisarzneimitteln auch in Zukunft nicht nur gewährleistet, sondern auch spürbar entbürokratisiert wird.

Um das zu erreichen, möchten wir einen einheitlichen Qualitätsstandard der Apotheken sicherstellen. Mit dem VCA-Siegel können diese sich für den Bereich Cannabis als VCA zertifizierte Cannabis-Apotheke gegenüber Ärzten, Patienten und Lieferanten ausweisen.

Das ungenutzte Potenzial.
Cannabis in der Therapie.

Seit März 2017 ist der Einsatz von medizinischem Cannabis für therapeutische Zwecke möglich – doch bis heute ist dieses Gebiet weitestgehend unerforscht und vor allem: ungenutzt. Dabei entspricht die Vielfalt der therapeutischen Möglichkeiten der Vielfalt der Wirkstoffe in den Blüten oder daraus hergestellten Extrakten und Ölen. Mit Blick auf die Therapie verschiedenster Erkrankungen ergeben sich hier für Patienten völlig neue Möglichkeiten, doch Apotheker und Ärzte stehen häufig vor dem Dilemma, sich nicht ausreichend mit diesem neuen Wirkstoff und seinen verschiedenen Darreichungsformen beschäftigen zu können.

Aufgrund der bisherigen Gesetzgebung steht zudem die medizinische Forschung in Deutschland noch weitestgehend am Anfang. Das gleiche gilt für verlässliche Anbau- und Vertriebsstrukturen von medizinischem Cannabis. Die Versorgung Erkrankter hat also auch eine politische Dimension: die Kompetenzen in der Versorgung, Qualitäten und Preise müssen in eine ausgewogene Balance gebracht werden.

Wir sind angetreten, diese Entwicklung politisch und pharmazeutisch voranzutreiben.